METHODEN

“Die Hypnosetherapie ist das Herzstück meiner Behandlungen.

Diese wird ergänzt und eingerahmt durch Methoden aus dem Mindset- und Manifestations-Coaching, EFT, Brainspotting, Energy-Healing & Access Bars."
Severine

Über Hypnose

Die Hypnose ist ein natürlicher Zustand und vergleichbar mit einer konzentrierten Tiefenentspannung. Den Zustand der Hypnose erlebst du auch wenn du entspannt und friedlich in gewissen Tätigkeiten vertieft bist.

  • Beim Autofahren
  • Beim Lesen
  • Beim Schreiben
  • Beim Einschlafen
  • Beim Aufwachen
  • Beim Meditieren
  • Beim Ausdauersport
  • Beim Fernsehen
  • Gedanken
  • Ideen
  • Wissen
  • Verstand
  • Analytisches Denken
  • Logisches Denken
  • Rationales Denken
  • Kurzzeitgedächnis
  • Willenskraft
  • Speicher aller Erinnerungen und Erfahrungen
  • Gewohnheiten
  • Langzeitgedächnis
  • Gefühle, Emotionen
  • Persönlichkeitsanteile
  • Innere Kinder
  • Intuition
  • Bauchgefühl
  • Herzgefühl
  • Herzenswünsche
  • Dein wahres Ich
  • Selbstschutzmechanismen

Im Wachzustand ist unser Gehirn in Beta – Gehirnwellen. In diesem Zustand ist der Zugang zum Unterbewusstsein verschlossen.

 

In Hypnose ist unser Gehirn in sogenannten Alpha- und Theta-Gehirnwellen. Sind diese Gehirnwellen aktiv, ist unser Unterbewusstsein offen und aufnahmefähig. Alles was wir in diesen Momenten hören, fühlen, sehen, erleben, geht ungefiltert in unser Unterbewusstsein.

 

 

Wir agieren und reagieren im Alltag aufgund unserer unterbewussten Programmierung. Was wir gelernt haben oder als wahr empfinden bestimmt unsere Reaktionen auf Ereignisse im Leben. 95 % unseres Tages reagieren wir durch unsere unterbewussten Programme, nur zu 5 % aufgrund von logischem und rationalem Denken.

 

Unser Unterbewusstsein ist im Kindeshalter noch offen und sehr empfänglich für Eindrücke. Erst später entwickelt sich eine Art Schutz im Gehrin, damit wir nicht alles was wir hören als wahr annehmen.

 
Kinder sind immer in Theta – Gehirnwellen-der Zugang zum Unterbewussten ist bei ihnen also immer offen
Kinder sind bis zum ca. 7. Lebensjahr automatisch in Delta- und Theta-Gehirnwellen. Die Alpha- und Beta-Gehirnwellen entwickeln sich erst später. Aus diesem Grund geht das, was sie sehen, hören und erleben direkt ins Unterbewusstsein.
Viele unserer Verhaltensmuster basieren deshalb auf dem, was wir in unserer Kindheit erlebt haben.

Es müssen nicht einmal verherende Traumatas sein, die uns prägen. Es
reicht, wenn dein Vater ein fleissiger Arbeiter war, der selten zu Hause
war weil er für die Familie Geld verdienen ging um den Glaubenssatz zu
haben, dass du für ihn nicht wichtig bist, nicht 1. Priorität hast, du
ihn nicht stören solltest um ihn nicht noch zusätzlich zu blasten. Das
Resultat: Du denkst du bist eine Belastung, du denkst du bist nicht
wichtig, du denkst, du bist es nicht wert Aufmerksamkeit zu bekommen.
Solche Missverständnise gibt es häufig bei Kindern, obwohl das Verhalten der Eltern oder anderen beteiligten Personen wie in
unserem Beispiel hier meist gar nicht böswillig gegen das Kind gerichtet
waren, sondern es war rein ein Missverständnis da das Kind noch sehr
klein war und die Zusammenhänge noch nicht ganz verstanden hat.

Entwicklung der Beta-Gehirnwellen und somit die Verschliessung zum Zugang ins Unterbewusstsein

Erst wenn das Kind älter wird und es in Richtung Teenager heranwächst
entwickelt sich im Gehirn die Fähigkeit in Alpha- und dann noch etwas
später in die Beta-Gehirnwellen zu wechseln.

Mit Hilfe von Hypnose zurück in den Theta-Zustand

In der Hypnose sind wir also wieder in Theta – Gehirnwellen, wie wir es als Kind waren als das Problem entstanden ist. Der Zugang zum Unterbewusstsein ist offen.

Während der entspannten Hypnose findet wir zusammen in deinem Unterbewusstsein den Ursprung des Problems. Was dir vorher nicht bewusst war, wird dir bewusst. Jetzt wo du dir über den Ursprung des Problems bewusst bist, können wir das Problem an der Wurzel auflösen und du kannst das Erlebte noch einmal mit der Perspektive
einer erwachsenen Person neu verarbeiten, einordnen und dem Erlebten eine andere Bedeutung geben. Damit neutralisierst du die Erfahrung.

Anwendungsdauer mit Hypnose

Ich bin professionell ausgebildete Hypnosetherapeutin und arbeite nach der weltweit bekannten OMNI Methode.  Mit dieser Methode können wir in den meisten Fällen mit maximal drei Sitzungen ein Leiden oder Schmerzen eliminieren, Stress abbauen und Deinem Leben eine neue, befreiende Qualität zurückgeben.

Hypnose hilft nicht nur bei mentalen Themen, sondern auch bei körperlichen Themen. Aber wie ist das möglich?

Krankheiten und Leiden entstehen zuerst im Kopf und manifestieren
sich dann, meistens unbewusst, im Körper. Geist und Körper sind
untrennbar miteinander verbunden. Gedanken und Gefühle veranlassen den Körper Glücks- oder Stresshormone zu produzieren. Diese entscheiden dann darüber ob im Körper das sogenannte “Sympathische Nervensystem” oder das “Parasympathische Nervensystemaktiv” aktiv ist.

Ist das Sympathische Nervensystem zu häufig aktiv da du häufig unter Stress stehst oder Angst hast steht in dieser Zeit das Parasympathische Nervensystem – das unter anderem zum Beispiel für die Verdauung verantwortlich ist – still.  Steht das Parasympathische Nervensystem eine kurze Dauer still, ist das kein Problem, die Verdauung kann später nachgeholt werden, wenn sich die Situation beruhigt hat. Jede länger anhaltende stressige Lebensphase oder ein negativ prägendes Ereignis kann früher oder später aber  körperliche Spuren hinterlassen. Gerade Traumatas können bewirken, dass das Gehirn in Dauerschleife Alarm schlägt und somit das Parasympathische Nervensystem komplett stoppt. Das führt dann zu Verdauungsproblemen welche wiederum verursachen, dass die Nährstoffe aus der Nahrung nicht aufgenommen werden können um Knochen, Muskeln, Haare, Augen und alles andere Gesund zu halten. Stress hat also auf den ganzen Körper eine Auswirkung.

Hypnosetherapie kann so effektiv und rasch helfen, weil sie dort ansetzt, wo die Probleme entstanden sind. Sie löst den Stress auf und Selbstheilungskräfte werden aktiviert. So kann sich nicht nur das Gehirn, das Denken und Fühlen, sondern auch der Körper wieder regenerieren.

Häufige Fragen

Grundsätzlich ist jeder Mensch hypnotisierbar. Tatsächlich sind wir beim Einschlafen und beim Aufwachen schon automatisch in einem Zustand der Hypnose. Um Hypnose aber bewusst herbeizuführen gilt: Menschen mit einer guten Vorstellungskraft, Fantasie und Konzentrationsfähigkeit sind hier besonders im Vorteil. Ihnen fällt der Prozess besonders leicht.
Nur WER ANGST DAVOR HAT in Hypnose zu gehen oder eine falsche Vorstellung davon hat, GEHT NICHT ODER NUR SCHWER IN HYPNOSE.
Das sind aber Personen, die noch nicht verstanden haben, dass sie täglich schon von Natur aus schon in Hypnose gehen, z. B. wenn sie ein Buch lesen, wenn sie Fernseh schauen, wenn sie in eine Arbeit vertieft sind beim Einschlafen und beim Aufwachen etc. Sie haben noch nicht verstanden, dass Hypnose eigentlich gar nichts wahnsinnig Spektakuläres ist.

Wer dies aber einmal verstanden hat, kann seine Ängste getrost loslassen und ganz entspannt in Hypnose gehen um damit grosse positive Veränderungen herbeizuführen.
Nicht hypnotisierbar sind Menschen, welche nicht den notwendigen Verstand oder Mindest-Intelligenz aufbringen, die Worte und Gestik des Hypnotiseurs im Kopf in Bilder und Gefühle umzusetzen.

Hypnose ist ein völlig natürlicher Vorgang und überhaupt nichts mit Esoterik zu tun. Hypnose wird längst gründlich erforscht und die Veränderungen können wissenschaftlich nachgewiesen werden. Eine Vorstellung unter Hypnose löst nachweisbar Reaktionen und Veränderungen im Körper und Gehirn aus. Zur Zeit wird an der Universität Zürich eine grosse Studie gemacht. Muskeln, Nerven und sogar das Immunsystem reagieren auf unsere Gedanken. Dabei entstehen tatsächlich neue Nervenbahnen.
Sogar die Medizin setzt Hypnose erfolgreich und immer häufiger ein, vor allem in der Psychotherapie und als Ergänzung zur Narkose oder zur Behandlung von chronischen Schmerzen.
Hypnose ist nicht magisch. Allerdings offenbart sie uns die unbewusste Kraft unseres Gehirns, und fühlt sich deshalb trotzdem irgendwie magisch an.

Macht der Hypnosetherapeut meine Probleme weg?

Es wäre schön, wenn uns der Hypnostherapeut einfach mit einem Fingerschnipp vom Rauchen, von einer Angst oder von einer lästigen Gewohnheit befreien könnte.
Aber mal ehrlich: Das ist Wunschdenken und nur eine bequeme Opferhaltung, in die wir uns alle gerne manchmal flüchten.
Die Wahrheit ist: Hypnose kann das nicht alleine. Es braucht deine Mitarbeit, damit das Problem gelöst wird. Du kannst mit deiner bewussten Entscheidung für eine Veränderung die Hypnose nutzen um deine Unterbewussten Blockaden zu lösen, die dich daran hindern dein Ziel zu erreichen. In Hypnose kannst Du Veränderungen in deinem Denken, Fühlen und Empfinden herbeiführen, die Du mit Willenskraft alleine nicht erreichen kannst.

In Hypnose bist Du nicht willenlos. Im Gegenteil: Hypnose ist ein Zustand von erhöhter Konzentration und Fokus. Man ist sehr präsent und aufnahmefähig. Häufig denken Kunden nach der Sitzung sogar, dass sie gar nicht in Hypnose waren, weil sie jedes meiner Worte gehört haben und sich sogar mit mir unterhalten haben um die Lösungen zu besprechen. 

In der Hypnose ist immer nur genau das möglich, was der Kunde bereit ist zu verändern. Alle Suggestionen, die gegen die Moral oder die ethischen Grundsätze des Kunden verstoßen, lehnt das Unterbewusstsein automatisch ab. Jede Person in Hypnose kann zu jeder Zeit selbständig die Trance auflösen.

Der größte Mythos ist wohl, dass Hypnose wie ein Schlafzustand sei. Das ist aber nicht so. Hypnose ähnelt einem Zustand, den jeder beim Einschlafen oder Aufwachen nahezu täglich erlebt. Jeder Tagtraum ist nichts anderes als Hypnose. Menschen in Hypnose hören alles und nehmen alles wahr. Sie können sogar sprechen. Das Bewusstsein ist nicht ausgeschaltet, sondern nur die Gehirnwellenaktivität ist verändert auf eine Ebene, in der wir Veränderungen umsetzen können. Wir befinden uns im sogenannten Alpha- oder Theta-Wellen-Zustand.

Jein.
Jedesmal, wenn wir versuchen andere Menschen von unserer Meinung zu überzeugen um ein gewünschtes Ziel zu erreichen, manipulieren wir. Bei anderen Menschen klappt das manchmal sogar. Bei uns selber ist es aber schwierig uns selber mit blosser Willenskraft von etwas zu überzeugen, das für uns nicht wirklich der Realität entspricht. Du kannst Dir lange sagen: ich habe keine Angst. Wenn Du Angst hast, hast Du Angst. Und das wird sich auch nur schwer ändern, wenn Du dir hundertmal das Gegenteil sagst. Es entspricht einfach nicht deiner aktuellen Wahrheit.
In der Hypnose “manipulierst” Du ganz bewusst das Unterbewusstsein, in dem Du neue Suggestionen, also neue, gewinnbringende Botschaften, einschleust, um eine positive Veränderung herbei zu führen. Die Betonung liegt dabei auf “DU”. Bei mir in den Sitzungen wählst DU dein Ziel und die neue Programmierung aus, die Du gerne haben möchtest und ich zeige dir wie DU diese bei dir selber installierst.

Gemäss Wikipedia ist Manipulation ein Begriff aus der Psychologie, Soziologie und Politik und bedeutet die gezielte und verdeckte Einflussnahme, also sämtliche Prozesse, welche auf eine Steuerung des Erlebens und Verhaltens von Einzelnen und Gruppen zielen und diesen verborgen bleiben sollen.
Das ist in der Hypnose nicht der Fall. DU nimmst zwar die Hypnose als Tool um eine Veränderung herbei zu führen, aber es ist keine verdeckte Einflussnahme und es wird nichts verborgen. DU wählst deinen Weg und die Änderungen, die DU machen möchtest. Die Veränderung liegt also allein in deiner Hand. Meine Rolle ist es, dir den Weg zu zeigen, dir Ideen für die Veränderung zu geben und dich durch den Prozess zu begleiten damit die Umsetzung auch wirklich nach deinen Erwartungen funktioniert.

 

Showhypnose ist nicht gespielt. Die Teilnehmer, die sich für die Showhypnose zur Verfügung stellen, sind Personen, die eine sehr gute Vorstellungskraft haben und sich gut konzentrieren können. Sie werden vom Hypnotiseur auch bewusst so ausgewählt. Er macht vorab Übungen mit denen er jene Teilnehmer mit besonders guter Vorstellungskraft herausfiltern kann. Diese bittet er dann auf die Bühne. Diese Teilnehmer können mit unter Anleitung des Hypnotiseurs beeindruckende Veränderungen in ihrer Wahrnehmung herbeiführen. Personen, die das können haben den grossen Vorteil, dass sie nicht nur witzige Sachen mit ihrer Vorstellungskraft herbeiführen können sondern sie können die Kraft ihrer Vorstellung auch nutzen um Ziele im Leben zu visualisieren oder ihre Gesundheit zu verändern und vieles mehr. 

Hypnosemethoden, die ich anwende

Die Hypnosetherapie nach Dave Elman ist vor allem für ihre rasche Wirksamkeit bekannt. Durch das Auflösen von mentalen “Fehlprogrammierungen” in der Vergangenheit werden die Steine und der Ballast der Vergangenheit aus dem Weg geräumt, damit sie dich nicht weiterhin unnötig plagen. Wir machen uns auf die Suche nach Erlebnissen in der Vergangenheit, die das Problem verursachen und lösen es gemeinsam auf. Wir geben dem Erlebnis eine andere Bedeutung und neutralisieren den Stress, der mit dem Erlebnis einhergeht. Am ende bleibt die Erinnerung an das Erlebnis noch bestehen, es ist nicht ausradiert. Aber der ganze Stress und die Emotionen die mit dem Erlebnis verbunden sind werden herausgelöst.

Das Simpson Protocol wurde von Ines Simpson entwickelt. Diese Methode wird auch als “Hypnose ohne Worte” bezeichnet. Kommuniziert wird via ideomotorischen Fingersignalen. Es werden Fragen direkt ans Unterbewusstsein gestellt und die Antwort kommt direkt aus dem Unterbewusstsein via Ja- oder Nein-Finger-Zeichen.

Diese Methode ist sehr entlastend für Kundinnen, die schwere Traumatas erlebt haben und nicht darüber sprechen möchten. So kann das Trauma im Unterbewusstsein ohne unnötige Belastung trotzdem sauber aufgeräumt werden.

Mental-Free Therapy® ist Hypnosetherapie für Traumapatienten. Mit dieser Methode muss die Klientin nicht nochmal (mental) in das traumatische Ereignis zurück. Somit ist Mental-Free Therapy eine äusserst sanfte und sehr effiziente Methode zur Verarbeitung von Traumatas.

Hypnosetherapie für Patienten, die ihr Gewicht in Balance bringen wollen. HypnoSlim beinhaltet die medizinischen Aspekte, die zu Gewichtsproblemen führen können genauso wie die mentalen Aspekte.
Auch die Gewohnheiten rund um die Ernährung und Bewegung werden berücksichtigt und wir finden eine Lösung für Dich, die es Dir erlaubt, wieder Freude an deinem Körper und deinem Leben zu haben.

Enorm effektive EMDR-ähnliche Methode die mit der Hypnose kombiniert wird. Die “Winkmethode” hilft schnell und effizient bei der Auflösung von mentalen Blockaden.

Was ist forensische Hypnose?

Im Grunde handelt es sich bei der Forensischen Hypnose um das selbe Verfahren, wie in der therapeutischen Hypnose.

Der Klient kann damit in einen früheren Zeitpunkt zurück geführt werden um ein traumatisches Ereignis nochmal abzurufen. Im Rahmen der forensischen Hypnose werden Menschen, die Zeuge eines schweren Verbrechens wurden, in das Ereignis zurück geführt um wichtige Details des Ereignisses noch einmal abrufen zu können. Der Grund dafür ist simpel: Auch wenn der Mensch im bewussten Denken Erinnerungen vergessen und sogar verdrängen kann, sind sie im Unterbewusstsein nach wie vor vorhanden, weil dieses nichts vergisst. Und genau diese Tatsache wird im Rahmen der Forensischen Hypnose genutzt – insbesondere, wenn die Zeugen erst längere Zeit nach dem eigentlichen Ereignis befragt werden.

Auch die Traumatas lassen sich mit den Methoden, die in der Hypnose Ausbildung vermittelt werden, auflösen. Einschneidende Verbrechen wie etwa Geiselnahmen oder Banküberfälle mit Schießereien führen nämlich nicht selten dazu, dass die Augenzeugen nach diesem Ereignis traumatisiert sind. Dies wird jedoch nicht während der forensischen Hypnose gemacht, sondern erst wenn die Befragung abgeschlossen ist in einem ruhigen und persönlichen 1:1 Setting. 

 

Wann wird die Forensische Hypnose angewendet und wie sind die rechtlichen Voraussetzungen?

Bewährt hat sich die forensische Hypnose als sanfte Methode der Zeugenbefragung vor allem bei Kindern oder Menschen, die unter einer psychischen Vorerkrankung erwiesen. Schließlich sollen die Augenzeugen dramatischer Verbrechen nicht durch die Zeugenbefragung zusätzlich belastet werden. Ein weiterer positiver Effekt: Dank der forensischen Hypnose ist es problemlos möglich, eventuelle Falschaussagen rasch zu enttarnen.

Geht es um möglichst schnelle Ermittlungserfolge, weil vielleicht Menschenleben in Gefahr sein könnten, stellt sich für die Polizei die Frage nach der Zulässigkeit zunächst einmal nicht, weil es in erster Linie nur darum geht, eine Tat aufzuklären. Bei späteren Gerichtsverfahren ist das hingegen sehr wohl der Fall. So ist die Hypnose beispielsweise auch dann nicht als Beweismittel zulässig, wenn die befragten Zeugen zugestimmt haben. Dafür gibt es auch einen guten Grund: Grundsätzlich wäre es denkbar und möglich, dass der Hypnotiseur den Zeugen durch die entsprechenden Suggestionen beeinflusst und somit eine falsche Aussage zustande kommen könnte. Auch wenn die Erfolge der Ermittlungsbehörden für sich sprechen: Denn auch in Deutschland konnten mit dieser Methode bereits Fälle gelöst werden, die für ein großes Medienecho gesorgt hatten.

Ergänzende Methoden, die ich anwende

Mindset-Coaching ist eine personenzentrierte Gesprächsführung, mit der ich dich dabei unterstütze positive Veränderungen in einem oder mehreren Lebensbereichen zu erzielen.

Du bist fest entschlossen, Sport zu treiben, deine Ernährung umzustellen, deiner Angst ab heute keine Macht mehr zu geben oder ab sofort nicht mehr depressiv zu sein. Das klingt ganz einfach, ist aber oft nicht so einfach. Man hat viele alte Gewohnheiten die Dich in der “alten Realität” feststecken lassen. 

Um die Veränderung tatsächlich umzusetzen hilft es jemanden an deiner Seite zu haben, der mit dir die Ziele definiert und die Blockaden, die dich zurückhalten aufdeckt. 

Bei der EFT Klopftechnik werden Energiepunkte die man von der Traditionellen Chinesischen Medizin her kennt beklopft. Das Klopfen löst Energiestaus in den Meridianen auf. Von der TCM weiss man, dass die Meridiane nicht nur ein Zusammenhang mit den Organen und dem Körper an sich haben sondern auch unsere Emotionen davon beeinflusst werden.

Da EFT die Klopfstimulation von entspannend wirkenden Akupunkturpunkten mit Selbstwert stärkenden Affirmationen verknüpft, wird EFT oft auch als “Klopfakupressur” oder „psychologischer Variante von Akupunktur ohne Nadeln“ bezeichnet.

Brainspotting ist eine psychotherapeutische Methode zur Traumaverarbeitung. Das Brainspotting geht davon aus, dass Gedächtnisinhalte, die einem bewussten Abruf nicht zugänglich sind und die entsprechende neuronale Erregungsmuster auslösen, über die Blickrichtung ganz gezielt aktiviert und beeinflusst werden können. Dieses mit einer spezifischen Augenposition einhergehende Muster der Hirnaktivität wird als Brainspot bezeichnet.

Man stellte fest, dass eine neurologische Verbindung von Blickrichtung und psychischen Inhalten besteht.

Wie läuft eine Brainspotting – Session ab?

Der Therapeut ermittelt den Brainspot im Blickfeld des Klienten, während der Klient über sein Problem erzählt. Durch das halten des Blicks auf diesen Punkt lösen sich langsam aber sicher die Emotionen, die mit der Erzählung einhergehen auf.

Ich verwende Brainspotting auch häufig zur Kontrolle vor und nach einer Hypnosesitzung um zu überprüfen ob wirklich alles sauber gelöst wurde.

Access Bars ist eine sanfte Handauflege-Methode. Sie besteht aus 32 “Bars”, die durch und um den Kopf herum verlaufen. Die Bars sind 32 Punkte die sich am Kopf befinden, die, wenn sie sanft berührt werden, einfach alles auflösen, was dich in deinem Gedanken-Hamsterrad gefangen hält! Diese Punkte enthalten Gedanken, Ideen, Überzeugungen, Emotionen und Überlegungen, die du in deinem Leben gesammelt hast. Mit den Bars hast du die Gelegenheit, all das loszulassen. Diese Bars verbinden sich an bestimmten “Bars-Punkten” und entsprechen verschiedenen Bereichen und Aspekten des Lebens. Während einer Access-Bars-Sitzung berührt der Praktiziernede diese Punkte sanft, um die elektromagnetische Ladung aller Gedanken, Ideen, Einstellungen, Entscheidungen und Überzeugungen freizugeben, die dich vielleicht in den betroffenen Lebensbereichen eingeschränkt haben.

Ich verwende verschiedene Elemente aus der Quantenheilung, Theta-Healing, Aura-Chirurgie usw. als Ergänzung zur Hypnose um, unliebsame Emotionen, Blockaden und Glaubensmustern zu lösen. 

Wie läuft Energy-Healing ab?

Als erstes ermittle ich, wo im Körper sich ein negatives Gefühl manifestiert hat. Dann suche ich den entsprechenden Gegenpol um es zu neutralisieren und geben durch ein Kommando an das Unterbewusstsein die Veränderung in Auftrag.

Wofür ist Energy-Healing besonders geeignet?

Es ist eine hilfreiche Ergänzung für meine Kunden, mit denen wir die Veränderung um ein vielfaches schneller in Gang bringen können. Es ist so zu sagen der Turbozünder für die Veränderung. Blockaden können schnell erkannt und gelöst werden, ohne dass gross darüber gesprochen werden muss und alles ins kleinste Detail auseinander genommen werden und analysiert werden muss.