METHODEN

HYPNOSE

Hypnose ist ein natürlicher Zustand

Die Hypnose ist ein natürlicher Zustand und vergleichbar mit einer konzentrierten Tiefenentspannung.

 

 

Hypnose erlebst du auch im Alltag

Den Zustand der Hypnose erlebst du auch wenn du entspannt und friedlich in gewissen Tätigkeiten vertieft bist

    • Beim Autofahren
    • Beim Lesen
    • Beim Schreiben
    • Beim Einschlafen
    • Beim Meditieren
    • Beim Ausdauersport
    • Beim Fernsehen
 
Unterschied von Wachzustand zu Hypnose im Gehirn

Im Wachzustand ist unser Gehirn in Beta – Gehirnwellen. In diesem Zustand ist der Zugang zum Unterbewusstsein verschlossen.

 

In Hypnose ist unser Gehirn in sogenannten Alpha- und Theta-Gehirnwellen. Sind diese Gehirnwellen aktiv, ist unser Unterbewusstsein offen und aufnahmefähig. Alles was wir in diesen Momenten hören, fühlen, sehen, erleben, geht ungefiltert in unser Unterbewusstsein.

 

Deshalb ist Hypnose gut geeignet um Veränderungen im Unterbewusstsein zu machen.
Da du auch beim Fernsehen und Lesen in Alpha- oder Theta Gehirnwellen bist, ist esempfehlensert, dass du darauf achtest, was für Sendungen du dir ansiehst und was du liest. Denn es geht in dein Unterbewusstsein.
 
Kinder sind immer in Theta – Gehirnwellen
Kinder sind bis zum ca. 7. Lebensjahr in Theta- und Alpha – Gehirnwellen. Aus diesem Grund geht das, was sie sehen, hören und erleben direkt ins Unterbewusstsein.
Viele unserer Verhaltensmuster basieren deshalb auf dem, was wir in unserer Kindheit erlebt haben.

Es müssen nicht einmal verherende Traumatas sein, die uns prägen. Es reicht, wenn dein Vater ein fleissiger Arbeiter war, der selten zu Hause war weil er für die Familie Geld verdienen ging um den Glaubenssatz zu haben, dass du für ihn nicht wichtig bist, nicht 1. Priorität hast, du ihn nicht stören solltest um ihn nicht noch zusätzlich zu blasten. Das Resultat: Du denkst du bist eine Belastung, du denkst du bist nicht wichtig, du denkst, du bist es nicht wert Aufmerksamkeit zu bekommen. Solche Missverständnise gibt es häufig bei Kindern, obwohl sie wie in unserem Beispiel hier meist gar nicht böswillig gegen sie gerichtet waren, sondern es war rein ein Missverständnis da das Kind noch sehr klein war und die Zusammenhänge noch nicht ganz verstanden hat.

 

 

 

 

Entwicklung der Beta-Gehirnwellen und somit die Verschliessung zum Zugang ins Unterbewusstsein

Erst wenn das Kind älter wird und es in Richtung Teenager heranwächst entwickelt sich im Gehirn die Fähigkeit in Alpha- und dann noch etwas später in die Beta-Gehirnwellen zu wechseln.

Mit Hilfe von Hypnose zurück in den Theta Zustand

In der Hypnose sind wir also wieder in Theta – Gehirnwellen, wie wir es als Kind waren als das Problem entstanden ist. Der Zugang zum Unterbewusstsein ist offen.

Während der entspannten Hypnose findet der Hypnosetherapeut mit Dir zusammen in Deinem Unterbewusstsein den Ursprung des Leidens. Dieses wird mit geeigneten positiven Suggestionen bewusst gemacht und somit aufgelöst.  und du kannst das Erlebte noch einmal mit der Perspektive einer erwachsenen Person neu verarbeiten, einordnen und dem Erlebten eine andere Bedeutung geben. Damit neutralisierst du die Erfahrung.

 

Interessantes über Hypnose

Während einer Hypnose kann man alles hören und fühlen. Alle Sinne sind hoch sensibel und scharf, dein Fokus ist hochkonzentriert.

 

Angst vor Hypnose ist unnötig

Hypnose funktioniert nur, wenn Du die Hypnose auch wirklich zulässt. Du bist zu keinem Zeitpunkt willenlos und Du kommst immer aus der Hypnose heraus, auch ohne Hilfe des Therapeuten.

 

Hypnose hilft nicht nur bei mentalen Themen, sondern auch bei körperlichen

Krankheiten und Leiden entstehen zuerst im Kopf und manifestieren sich dann, meistens unbewusst, im Körper. Geist und Körper sind untrennbar miteinander verbunden. Jede länger anhaltende stressige Lebensphase oder ein negativ prägendes Ereignis kann früher oder später körperliche Spuren hinterlassen. Es sind Warnsignale, die man im hektischen Alltag oftmals ignoriert.

Hypnosetherapie kann so effektiv und rasch helfen, weil sie dort ansetzt, wo die Probleme entstanden sind. Die Selbstheilungskräfte werden aktiviert und der Körper kann sich regenerieren.

 

Anwendungsdauer mit Hypnose

Ich bin professionell ausgebildete Hypnosetherapeutin und arbeite nach der weltweit bekannten OMNI Methode.  Mit dieser Methode können wir in den meisten Fällen mit maximal drei Sitzungen ein Leiden oder Schmerzen eliminieren, Stress abbauen und Deinem Leben eine neue, befreiende Qualität zurückgeben.

 

Wie geht es nach der Hypnose weiter?

Ist das Problem bei der Ursache gelöst, konzentrieren wir uns bei Bedarf darauf, dass du Selbsthilfemethoden erlernst, die du in deinem Alltag in allen Lebensbereichen einsetzen kannst.

Denn das eine Problem zu lösen, ist das eine. Deine mentale Gesundheit zu pflegen ist aber ein lebenslanger Prozess der immer weiter geht. So wie du immer wieder mal duschst, weil sich immer wieder Dreck an deinem Körper sammelt, so werden auch in Zukunft immer mal wieder Belastungen auf dich zukommen. Du lernst mit den Methoden diese immer mal wieder zu neutralisieren und du lernst enorm flexibel und ausgeglichen zu bleiben, egal welche Hindernisse sich dir im Leben in den Weg stellen.

WIE HYPNOSE FUNKTIONIERT

5% bewusste Gedanken

Unser Denken, Handeln und Fühlen spielt sich zu 5 % im Bewusstsein ab. Die Gedanken un Gefühle, die wir tagtäglich mitbekommen, machen also nur 5% von uns aus.

  • Gedanken
  • Ideen
  • Wissen
  • Verstand
  • Analytik
  • Logik
  • Kurzzeit
 
 

95% unterbewusste Programme

Unser Denken, Handeln und Fühlen hat seinen Ursprung aber zu 95% in unterbewussten Programmen. Diese Programme haben wir in der Vergangenheit durch Erfahrungen, die wir gemacht haben so installiert. Natürlich nicht bewusst-solche Speicherungen finden häufig in Stresssituationen oder während ein Umfall oder Trauma geschieht statt und schleicht sich an unserem bewussten Denken vorbei. So bekommen wir in dem Moment nicht mit, dass sich da etwas unvorteilhaft einspeichert-wir merken erst später, dass wir in gewissen Situationen auf einmal mit Angst, Unsicherheit usw. reagieren. Da die Quelle dieser negativen Gefühle also hier einprogrammiert ist, macht es Sinn, das Problem hier zu lösen. Das Potential für eine Veränderung liegt hier bei 95%. Deshalb sind Hypnose und ähnliche Methoden viel wirksamer, als normale Gesprächstherapie die auf Bewusstseinsebene ablaufen.

  • Erinnerungen
  • Erfahrungen
  • Gefühle
  • Emotionen
  • Persönlichkeitsanteile
  • Innere Kinder
  • Intuition, Bauchgefühl, Herzgefühl
  • Herzenswünsche
  • Gewohnheiten
  • Langzeitspeicher 
 
 

Unser bewusstes Denken macht nur ca. 5% von uns aus. 95% von dem, was wir denken, fühlen und empfinden läuft unterbewusst ab. Deshalb kann ein Raucher noch lange sagen, er sei ab heute Nichtraucher-wenn er unterbewusst noch die alte Programmierung hat, dass er Raucher ist, wird er früher oder später wieder in dieses alte Muster zurückfallen. Das ist wie, wenn Du mit einem Paddelboot an einem riesigen Dampfschiff angebunden bist und versuchst in die entgegengesetzte Richtung zu paddeln.

Um tatsächlich eine langfristige Veränderung herbeizuführen, müssen deine bewussten Gedanken und deine unterbewussten Programmierungen übereinstimmen. Du bringst also das Dampfschiff dazu in die gleiche Richtung zu fahren wie Du es willst. 

 

Der Kritische Faktor

Der sogenannte “Kritische Faktor” ist wie ein Wächter an der Tür zu unserem Unterbewusstsein. Er ist aktiv, wenn wir wach und aktiv sind – wenn wir in den Beta-Gehirnwellen sind. Wollen wir mit Willenskraft unser Unterbesusstes Denken verändern, während wir wach und in Beta-Gehirnwellen sind, funktioniert das nur selten. Das liegt am Kritischen Faktor. Bildlich gesagt steht er wie ein Wächter an der Tür zum Unterbewusstsein kontrolliert, ob der neue Gedanke mit der Langzeitprogrammierung im Unterbewusstsein übereinstimmt. Stimmt diese nicht überein, wird diese vom Kritischen Faktor abgelehnt und erreicht das Unterbewusstsein nicht.

 

Mit Hypnose den Kritischen Faktor umgehen

Gehen wir in einen entspannten, hypnotischen Zustand verändern sich unsere Gehirnwellen von Beta zu Alpha und wenn wir ganz tief entspannen hin zu Theta. Sobald wir in dieser Trance sind, ist der Kritische Faktor in der Pause. In dem du in Trance gehst, sickst du ihn also kurz in die Pause während du Korrekturen in deiner Langzeitprogrammierung im Unterbewusstsein machst. 
Aus diesem Grund ist Hypnose das ideale Tool um rasch positive Veränderungen herbeizuführen.

Im bewussten Zustand sind in unserem Gehirn Gehirnwellen/Frequenzen im Beta-Bereich üblich. Im Betabereich sind wir vor allem auf die Aussenwelt fokussiert. Wir sind am denken und analysieren.

Sobald wir in einen entspannten Zustand gehen, verändern sich diese Gehirnwellen. Wir gehen in den Alphawellen-Frequenzspektrum oder wer richtig tief entspannen kann sogar in den Theta-, Delta- oder gar Gammabereich. In diesen Bereichen sind wir vor allem auf unsere Innenwelt fokussiert. Hier sind wir entspannt, ruhig, kreativ, intuitiv und fantasiereich.

 

In wissenschaftlichen Studien konnten eindeutig bestimmte Hirnregionen identifiziert werden, die sich im Trancezustand verändern.

So sinkt unter Hypnose zum einen die Aktivität im dorsalen anterioren Gyrus cinguli. Dieser Bereich gehört zum sogenannten Salienz-Netzwerk: Es entscheidet, wie stark wir auf bestimmte Reize reagieren und signalisiert damit, was besonders relevant ist. 


Zweitens konnte man eine erhöhte Aktivität der Verbindung zwischen einem Teil des präfrontalen Kortex und der Inselrinde feststellen. Laut den Forschern hilft diese dem Gehirn dabei zu verarbeiten, was im Körper geschieht.

Die dritte Veränderung passiert zwischen dem präfrontalen Kortex und dem sogenannten Default Mode Netzwerk, jenen Regionen, die beim Nichtstun aktiv sind und beim Lösen von Aufgaben deaktiviert werden. Die Verbindung zwischen diesen beiden Bereichen wird im Hypnosezustand schwächer

HYPNOSE-METHODEN

Die Hypnosetherapie nach Dave Elman ist vor allem für ihre rasche Wirksamkeit bekannt. Durch das Auflösen von mentalen “Fehlprogrammierungen” in der Vergangenheit werden die Steine und der Ballast der Vergangenheit aus dem Weg geräumt, damit sie dich nicht weiterhin unnötig plagen. Wir machen uns auf die Suche nach Erlebnissen in der Vergangenheit, die das Problem verursachen und lösen es gemeinsam auf. Wir geben dem Erlebnis eine andere Bedeutung und neutralisieren den Stress, der mit dem Erlebnis einhergeht. Am ende bleibt die Erinnerung an das Erlebnis noch bestehen, es ist nicht ausradiert. Aber der ganze Stress und die Emotionen die mit dem Erlebnis verbunden sind werden herausgelöst.

Die Hypnosetherapie nach Dave Elman ist vor allem für ihre rasche Wirksamkeit bekannt. Durch das Auflösen von mentalen “Fehlprogrammierungen” in der Vergangenheit werden die Steine und der Ballast der Vergangenheit aus dem Weg geräumt, damit sie dich nicht weiterhin unnötig plagen. Wir machen uns auf die Suche nach Erlebnissen in der Vergangenheit, die das Problem verursachen und lösen es gemeinsam auf. Wir geben dem Erlebnis eine andere Bedeutung und neutralisieren den Stress, der mit dem Erlebnis einhergeht. Am ende bleibt die Erinnerung an das Erlebnis noch bestehen, es ist nicht ausradiert. Aber der ganze Stress und die Emotionen die mit dem Erlebnis verbunden sind werden herausgelöst.

Mental-Free Therapy® ist Hypnosetherapie für Traumapatienten. Mit dieser Methode muss die Klientin nicht nochmal (mental) in das traumatische Ereignis zurück. Somit ist Mental-Free Therapy eine äusserst sanfte und sehr effiziente Methode zur Verarbeitung von Traumatas.

Hypnosetherapie für Patienten, die ihr Gewicht in Balance bringen wollen. HypnoSlim beinhaltet die medizinischen Aspekte, die zu Gewichtsproblemen führen können genauso wie die mentalen Aspekte. Auch die Gewohnheiten rund um die Ernährung und Bewegung werden berücksichtigt und wir finden eine Lösung für Dich, die es Dir erlaubt, wieder Freude an deinem Körper und deinem Leben zu haben.  

Enorm effektive EMDR-ähnliche Methode die mit der Hypnose kombiniert wird. Die “Winkmethode” hilft schnell und effizient bei der Auflösung von mentalen Blockaden.

HYPNOSE MYTHEN + FRAGEN

GRUNDSÄTZLICH ist jeder Mensch hypnotisierbar. Je intelligenter und fantasievoller jemand ist, desto einfacher fällt es dieser Person in Hypnose zu gehen. Menschen mit einer guten Vorstellungskraft und Menschen die sich gut konzentrieren können, sind hier besonders im Vorteil. Ihnen fällt der Prozess besonders leicht.
Nur WER ANGST DAVOR HAT in Hypnose zu gehen oder eine falsche Vorstellung davon hat, GEHT NICHT ODER NUR SCHWER IN HYPNOSE.
Das sind aber Personen, die noch nicht verstanden haben, dass sie täglich schon von Natur aus schon in Hypnose gehen, z. B. wenn sie ein Buch lesen, wenn sie Fernseh schauen, wenn sie in eine Arbeit vertieft sind beim Einschlafen und beim Aufwachen etc. Sie haben noch nicht verstanden, dass Hypnose eigentlich gar nichts wahnsinnig Spektakuläres ist.

Wer dies aber einmal verstanden hat, kann seine Ängste getrost loslassen und ganz entspannt in Hypnose gehen um damit GROSSE POSITIVE VERÄNDERUNGEN herbeizuführen.
Nicht hypnotisierbar sind Menschen, welche nicht den notwendigen Verstand oder Mindest-Intelligenz aufbringen, die Worte und Gestik des Hypnotiseurs im Kopf in Bilder und Gefühle umzusetzen.

Hypnose ist ein völlig natürlicher Vorgang und überhaupt nichts mit Esoterik zu tun. Hypnose wird längst gründlich erforscht und die Veränderungen können wissenschaftlich nachgewiesen werden. Eine Vorstellung unter Hypnose löst nachweisbar Reaktionen und Veränderungen im Körper und Gehirn aus. Zur Zeit wird an der Universität Zürich eine grosse Studie gemacht. Muskeln, Nerven und sogar das Immunsystem reagieren auf unsere Gedanken. Dabei entstehen tatsächlich neue Nervenbahnen.
Sogar die Medizin setzt Hypnose erfolgreich und immer häufiger ein, vor allem in der Psychotherapie und als Ergänzung zur Narkose oder zur Behandlung von chronischen Schmerzen.
Hypnose ist nicht magisch. Allerdings offenbart sie uns die unbewusste Kraft unseres Gehirns, und fühlt sich deshalb trotzdem irgendwie magisch an.

Es wäre schön, wenn uns der Hypnostherapeut einfach mit einem Fingerschnipp vom Rauchen, von einer Angst oder von einer lästigen Gewohnheit befreien könnte.
Aber mal ehrlich: Das ist Wunschdenken und nur eine bequeme Opferhaltung, in die wir uns alle gerne manchmal flüchten.
Die Wahrheit ist: Hypnose kann das nicht alleine. Es braucht deine Mitarbeit, damit das Problem gelöst wird. Du kannst mit deiner bewussten Entscheidung für eine Veränderung die Hypnose nutzen um deine Unterbewussten Blockaden zu lösen, die dich daran hindern dein Ziel zu erreichen. In Hypnose kannst Du Veränderungen in deinem Denken, Fühlen und Empfinden herbeiführen, die Du mit Willenskraft alleine nicht erreichen kannst.

In Hypnose bist Du nicht willenlos. Im Gegenteil: Hypnose ist ein Zustand von erhöhter Konzentration und Fokus. Man ist sehr präsent und aufnahmefähig. Häufig denken Kunden nach der Sitzung sogar, dass sie gar nicht in Hypnose waren, weil sie jedes meiner Worte gehört haben und sich sogar mit mir unterhalten haben um die Lösungen zu besprechen. 

In der Hypnose ist immer nur genau das möglich, was der Kunde bereit ist zu verändern. Alle Suggestionen, die gegen die Moral oder die ethischen Grundsätze des Kunden verstoßen, lehnt das Unterbewusstsein automatisch ab. Jede Person in Hypnose kann zu jeder Zeit selbständig die Trance auflösen.

Der erste wohl größte Mythos ist wohl, dass Hypnose wie ein Schlafzustand sei. Das ist aber nicht so. Hypnose ähnelt einem Zustand, den jeder beim Einschlafen oder Aufwachen nahezu täglich erlebt. Jeder Tagtraum ist nichts anderes als Hypnose. Menschen in Hypnose hören alles und nehmen alles wahr. Sie können sogar sprechen. Das Bewusstsein ist nicht ausgeschaltet, sondern nur die Gehirnwellenaktivität ist verändert auf eine Ebene, in der wir Veränderungen umsetzen können. Wir befinden uns im sogenannten Alpha-Wellen-Zustand.

Jein.
Jedesmal, wenn wir versuchen andere Menschen von unserer Meinung zu überzeugen um ein gewünschtes Ziel zu erreichen, manipulieren wir. Bei anderen Menschen klappt das manchmal sogar. Bei uns selber ist es aber schwierig uns selber mit blosser Willenskraft von etwas zu überzeugen, das für uns nicht wirklich der Realität entspricht. Du kannst Dir lange sagen: ich habe keine Angst. Wenn Du Angst hast, hast Du Angst. Und das wird sich auch nur schwer ändern, wenn Du dir hundertmal das Gegenteil sagst. Es entspricht einfach nicht deiner aktuellen Wahrheit.
In der Hypnose “manipulierst” Du ganz bewusst das Unterbewusstsein, in dem Du neue Suggestionen, also neue, gewinnbringende Botschaften, einschleust, um eine positive Veränderung herbei zu führen. Die Betonung liegt dabei auf “DU”. Bei mir in den Sitzungen wählst DU dein Ziel und die neue Programmierung aus, die Du gerne haben möchtest und ich zeige dir wie DU diese bei dir selber installierst.

Gemäss Wikipedia ist Manipulation ein Begriff aus der Psychologie, Soziologie und Politik und bedeutet die gezielte und verdeckte Einflussnahme, also sämtliche Prozesse, welche auf eine Steuerung des Erlebens und Verhaltens von Einzelnen und Gruppen zielen und diesen verborgen bleiben sollen.
Das ist in der Hypnose nicht der Fall. DU nimmst zwar die Hypnose als Tool um eine Veränderung herbei zu führen, aber es ist keine verdeckte Einflussnahme und es wird nichts verborgen. DU wählst deinen Weg und die Änderungen, die DU machen möchtest. Die Veränderung liegt also allein in deiner Hand. Meine Rolle ist es, dir den Weg zu zeigen, dir Ideen für die Veränderung zu geben und dich durch den Prozess zu begleiten damit die Umsetzung auch wirklich nach deinen Erwartungen funktioniert.

Nein, Showhypnose ist nicht gespielt. Die Teilnehmer, die sich für die Showhypnose zur Verfügung stellen, sind immer Personen, die eine sehr gute Vorstellungskraft haben und sich gut konzentrieren können. So können Sie mit Hilfe der Anweisungen des Hypnotiseurs beeindruckende Veränderungen in ihrer Wahrnehmung erreichen.
Wer es schafft, sich in Hypnose etwas so lebhaft vorzustellen, dem klebt gerne mal die Hand auf einer Tischplatte fest ohne dass tatsächlich Klebstoff im Spiel ist. Er kann vorübergehend seinen Namen vergessen lassen, er kann Gegenstände herbeihalluzinieren und vieles mehr.

Oft distanzieren sich Hypnosetherapeuten von der Showhypnose, weil sie befürchten mit Menschenmanipulationen in Verbindung gebracht werden. Dabei müssten sie sich selber und ihren Klienten nur klar machen, was wirklich vor sich geht. Denn nicht etwa sie als Hypnotiseure, sondern die Klienten selbst machen diese erstaunlichen Phänomene möglich – allein durch ihre Vorstellungskraft. Dieser Effekt kann ein wichtiger Baustein zur Veränderung vieler mentaler Probleme sein. Ein blosser Gedanke kann nämliche eine enorme Veränderung unserer Wahrnehmung herbeiführen. Dies reduziert stressvolle Gedanken. So werden echte Veränderungen manchmal überhaupt erst möglich.

BRAIN -SPOTTING

Brainspotting ist eine psychotherapeutische Methode zur Traumaverarbeitung. Das Brainspotting geht davon aus, dass Gedächtnisinhalte, die einem bewussten Abruf nicht zugänglich sind und die entsprechende neuronale Erregungsmuster auslösen, über die Blickrichtung ganz gezielt aktiviert und beeinflusst werden können. Dieses mit einer spezifischen Augenposition einhergehende Muster der Hirnaktivität wird als Brainspot bezeichnet.
Man stellte fest, dass eine neurologische Verbindung von Blickrichtung und psychischen Inhalten besteht. 

Der Therapeut ermittelt den Brainspot im Blickfeld des Klienten, während der Klient über sein Problem erzählt. Durch das halten des Blicks auf diesen Punkt lösen sich langsam aber sicher die Emotionen, die mit der Erzählung einhergehen auf.

Brainspotting kann nicht nur auf Belastungen, sondern auch auf den Aufbau und die Stärkung von Ressourcen gerichtet werden, um so eine abgestufte Verarbeitung eines Traumas und eine Desensibilisierung zu erreichen.

Ich verwende Brainspotting auch häufig zur Kontrolle vor und nach einer Hypnosesitzung um zu überprüfen ob wirklich alles sauber gelöst wurde. 

EFT

EFT ist die Abkürzung für Emotional Freedom Technique. Da EFT die Klopfstimulation von entspannend wirkenden Akupunkturpunkten mit Selbstwert stärkenden Affirmationen verknüpft, wird EFT oft auch als «Klopfakupressur», „psychologischer Variante von Akupunktur ohne Nadeln“ bezeichnet.

EFT basiert auf modernsten Erkenntnissen aus Psychologie, Neurobiologie und  Epigenetik und ist frei von jeglichen esoterischen oder pseudo-wissenschaftlichen Dogmen und Praktiken.

Dies ist eine innovative, sanfte und verblüffend wirkungsvolle Behandlungsmethode um Stress, belastende Gefühle und körperliche Schmerzen in kurzer Zeit – manchmal sogar in wenigen Minuten – spür- und messbar abzubauen. EFT eignet sich auch ausgezeichnet für die Selbstanwendung – und zeigt oftmals auch dort eine positive Wirkung, wo andere Methoden nicht oder nur ungenügend helfen.

QUANTEN -HEILUNG

Einfache und effiziente Methode, sich von unliebsamen Emotionen, Blockaden und Glaubensmustern zu befreien. Atemtechnik, Meditationselemente und 2-Punkte Technik, die auch zur Selbstanwendung instruiert werden kann.

Als erstes ermitteln wir, wo im Körper sich ein negatives Gefühl manifestiert hat. Dann suchen wir den entsprechenden Gegenpol um es zu neutralisieren und geben durch ein Kommando an das Unterbewusstsein die Veränderung in Auftrag.

Diese Methode ist besonders geeignet zu schnellen aber effizienten Lösung eines Themas und aber auch zur Integration und Stärkung von persönlichen Ressourcen.

ACCESS BARS®

Access Bars ist eine sanfte Handauflege-Methode. Sie besteht aus 32 “Bars”, die durch und um den Kopf herum verlaufen. Die Bars sind 32 Punkte die sich am Kopf befinden, die, wenn sie sanft berührt werden, einfach alles auflösen, was dich in deinem Gedanken-Hamsterrad gefangen hält! Diese Punkte enthalten Gedanken, Ideen, Überzeugungen, Emotionen und Überlegungen, die du in deinem Leben gesammelt hast. Mit den Bars hast du die Gelegenheit, all das loszulassen. Diese Bars verbinden sich an bestimmten “Bars-Punkten” und entsprechen verschiedenen Bereichen und Aspekten des Lebens. Während einer Access-Bars-Sitzung berührt der Praktiziernede diese Punkte sanft, um die elektromagnetische Ladung aller Gedanken, Ideen, Einstellungen, Entscheidungen und Überzeugungen freizugeben, die dich vielleicht in den betroffenen Lebensbereichen eingeschränkt haben.

Heute werden die Access Bars in über 170 Ländern weltweit praktiziert und von Familien, Schulen, Unternehmen, Sportlern, Gefängnissen, Psychologen, Künstlern und vielen anderen als wirksames und pragmatisches Werkzeug eingesetzt.


Wie funktioniert das?

Die Access Bars haben Tausenden von Menschen geholfen, viele Aspekte ihres Lebens zu verändern. Sie berichten von besserer Gesundheit, weniger Schlafstörungen, Gewichtsverlust, besserem Sex und besseren Beziehungen, Linderung von Angstzuständen, weniger Stress und so viel mehr …


Stell dir vor, jemand könnte einen Knopf drücken und die Stimme in deinem Kopf verstummen lassen, die dir sagt, dass du nicht gut genug bist oder dass du nicht das erreichen kannst, wovon du träumst. Jegliche Begrenzungen, die du in deinem Leben kreierst, sind mit deinen Gedanken, Ideen, Einstellungen, Entscheidungen und Überzeugungen darüber verbunden. Berühre die Bars-Punkte leicht und du beginnst zu entfernen, was eingesperrt ist und dich davon abhält zu glauben, das Leben haben zu können, von dem du schon immer wusstest, dass es möglich ist.


Eine der lebensverändernden Komponenten, die bei jeder Access-Bars-Sitzung ganz natürlich geschieht, ist das Element des Empfangens. Wie oft lassen wir einfach los, senken unsere Barrieren und erlauben es einer anderen Person, uns wirklich zu schenken? Das Erlernen des Empfangens ist ein Schlüssel, um mehr von dem, worum du bittest, in dein Leben einzuladen. Die Access Bars erleichtern das Empfangen, anders als jede andere Modalität in dieser Realität.

Eine Bars®-Sitzung ist ein unglaublich entspannender und wohltuender Prozess, der Begrenzungen in allen Bereichen deines Lebens auflösen kann, die du bereit bist zu verändern!

Du kannst Dich entspannt auf die Liege legen und ich halte die Punkte an deinem Kopf. So wird der Energiefluss in deinem Körper wieder in Fluss gebracht,

HO'OPONOPONO

Ho’oponopono gehört zu den traditionellen Reinigungsmethoden der hawaiianischen Weisen, um das zu lösen, was wirklich das Problem verursacht. Mit Ho’oponopono löst man sich innerlich von Missverständnissen, Fehlverhalten, Schuld, Schuldgefühlen, Scham, frühkindlichen Verletzungen und Traumata, negativen Emotionen und einschränkenden Glaubenssätzen und persönlichen und zwischenmenschlichen Konflikten. 

Bekannt wurde Ho’oponopono wurde vor allem durch die Arbeit des hawaiianischen Arztes Dr. Hew Len bekannt. Er heilte in den 1980ern indirekt psychisch kranke Straftäter dadurch, dass er Ho’oponopono nur an sich selber anwendetet. Er realisierte, dass das was er in der Welt sieht, nicht tatsächlich in der Welt da draussen so sein muss. Er realisierte, dass alles was er sieht, in ihm selber beginnt. Wir kreieren mit unseren Gedanken Erfahrungen mit anderen Menschen aufgrund davon, was wir von diesen Menschen denken. Diese Menschen spiegeln dann genau das, was wir über sie denken und sie verhalten sich genau so wie wir sie sehen. Mit Ho’oponopono erhalten wir die Kraft zurück, wieder eine positive Realität zu kreieren. Wir verändern unsere Denken und unsere Interpretation über jemanden oder über etwas, was uns bisher nicht gefallen hat und so verändert sich auch die Realität.

Wir kreieren mit unseren Gedanken Erfahrungen mit anderen Menschen aufgrund davon, was wir von diesen Menschen denken. Diese Menschen spiegeln dann genau das, was wir über sie denken und sie verhalten sich genau so wie wir sie sehen. Mit Ho’oponopono erhalten wir die Kraft zurück, wieder eine positive Realität zu kreieren. Wir verändern unsere Denken und unsere Interpretation über jemanden oder über etwas, was uns bisher nicht gefallen hat und so verändert sich auch die Realität.

FOLGE YOUR MINDKEY